Dienstag, 6. September 2016

Windrad mit Milchstraße

...gut geplant...

Ich komme gerade aus dem Sommerurlaub an der Ostsee zurück. Die nächsten Tage werde ich die vielen Bilder sichten und bearbeiten und nach und nach auch hier etwas zeigen. Ein paar Bilder habe ich aber bereits fertig und möchte sie euch die nächsten Tage zeigen.

Heute gibt es ein Bild von einem Windrad. Dieses Windrad ist mir bereits unter Tags aufgefallen, da es das einige war, dessen Rotor still stand. Ich beschloss also nach Sonnenuntergang noch einmal wieder zu kommen.

In der Unterkunft angekommen schaute ich gleich mal nach, wie das Wetter werden würde und wann in welcher Richtung die Milchstraße gut zu sehen sein wird. Das Wetter würde toll werden und somit war der Abend fest geplant.

Als ich dann am Abend beim Windrad eintraf, ich musste einmal wild auf einem Feldweg parken und ca. 500 Meter über ein Stoppelfeld laufen, stand ich unter dem Windrad und die Milchstraße stand direkt darüber. Ist das nicht genial...?!?


Ich musste nach der ersten Belichtung aber feststellen, dass der Rotor sich doch drehte. Zwar nur sehr sehr langsam aber merklich. Alle anderen Räder in dem Windpark waren auf vollen Touren und man hörte sie wie sie arbeiteten. Jetzt verstehe ich auch, warum niemand einen Windpark in seiner Nähe haben möchte.


Ich baute dann mein neues EF 8-15 Fisheye auf die 5D II und richtete sie senkrecht in den Himmel. mit den 8mm habe ich eine 180° Rundumsicht die ich unbedingt mal ausprobieren wollte. Da ich recht nah am Windrad stand, ist es auch recht dominant im Bild.
Diese Ausrichtung finde ich total cool. Ich denke, ich werde solche Bilder mal in Raisting an einer der Schüsseln machen. Eventuell auch einen coolen Zeitraffer, wie sich die Milchstraße über den Himmel dreht...