Samstag, 20. Februar 2016

Canon EOS 80D

...und noch mehr...

Und schon wieder gibt es was Neues von Canon zu melden. Am Donnerstag wurde die Canon 80D vorgestellt.


Technische Daten

  • 24,2 MP APS-C-CMOS-Sensor
  • 45-Punkt-AF (45 Kreuzsensoren bei Lichtstärke 1:5,6; 27 AF-Felder bei Lichtstärke 1:8 [davon 9 Kreuzsensoren], das zentrale AF-Feld ist bei Lichtstärke 1:2,8 und 1:5 ein Dual-Kreuzsensor)
  • Reihenaufnahmen mit bis zu 7 B/s
  • Dual Pixel CMOS AF (wie bei der 7DII)
  • WLAN mit NFC
  • ISO-Bereich von ISO 100-16.000 und die Flacker-Erkennung (wie bei der 7DII)
  • Sucher mit 100 % Bildfeldabdeckung (wie bei der 7DII)
  • dreh- und schwenkbaren LCD-Touchscreen
  • Elektronische Wasserwaage (wie bei der 7DII)
  • Intervallaufnahme (wie bei der 7DII)




Eine tolle Kamera, vor allem hat die 80D viele Funktionen, die einige Leute bei der 7D II vermisst haben. Da wäre zum Beispiel das WLAN und NFC und das dreh- und schwenkbare Touchdisplay.
Aber auch sonst ist der Abstand zur 7D II nicht wirklich groß, da viele Funktionen der 7D II nun auch in der 80D verfügbar sind. Natürlich erreicht die 80D nicht die Geschwindigkeit der 7D II und hat weniger AF-Punkte und kann den AF nicht so fein konfigurieren, und so wird der Abstand auch gewahrt. Ich finde es gut so. Die 80D wird eine viele interessierte Fotografen glücklich machen können und bringt ein paar schöne Erweiterungen mit.

Gleichzeitig mit der 80D wurde auch ein neues EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM vorgestellt.


Im Grunde ein schönes Kit-Objektiv mit großem Zoombereich von 28-200mm (auf KB gerechnet). Ich frage mich nur, warum nun wieder ein USM und kein STM Antrieb der für die Dual Pixel CMOS AFs der neuen Kameras und den Videobetrieb besser geeignet wäre (zumindest hat das Canon bisher immer behauptet)?
Aber das Objektiv hat noch eine Besonderheit die es bisher auf dem Kameramarkt so nicht gegeben hat. Auf der Unterseite des Objektiv ist nun eine elektronisch Schnittstelle. und am Zoomring eine Art Zahnradantrieb...


Dies ist für ein optional erhältliches Zubehörteil gedacht. Nämlich dem Power Zoom Adapter PZ-E1 den man unter dem Objektiv montieren kann und dann über diesen Adapter den Zoom des Objektiv verstellen kann.


Man kann dann über die Schalter die Geschwindigkeit einstellen und so in Videos saubere Zoomfahrten realisieren. Das besondere daran ist aber, dass der Zoom auch über WLAN der Kamera (vermutlich nur das WLAN der 80D) ferngesteuert werden kann.


Das kann ich mir sehr gut für Wildtierbeobachtungen vorstellen, wenn die Kamera auf dem Stativ steht und man von der Ferne (Reichweite des WLAN der Kamera) die Kameradaten und die Zoomstufe des Objektivs steuern kann. Jetzt wäre noch interessant, wie laut der Motor arbeitet der den Zoom verstellt. 

Das Gerät finde ich grundsätzlich sehr interessant. Mich würde die Funktion für Zeitraffer interessieren. Aber glaube ich nicht, dass Canon die Intervallfunktion mit der Zoomstufe des Objektives verknüpfen kann bzw. dass sie das in der Firmware der Kamera eingebaut haben. Auch ist die Frage wie fein der verbaute Motor arbeiten kann. In einem Zeitraffer dürften die Schritte nur sehr klein sein und dann aber kontinuierlich erfolgen.
Aber eventuell schaffen es die Fremdanbieter wie CamRanger oder qDSLRDashboard diese Funktion in ihren Apps einzubauen - hoffen darf man ja... :-)

Links: