Donnerstag, 25. Juni 2015

Urlaub im Zillertal - Teil 3

...Rastkogelhüttn...

Am letzten Urlaubstag wollten wir aber noch einmal ganz weit rauf. Wir entschieden uns für den Aufstieg zur Rastkogelhüttn auf 2.124 Metern.
Wir wählten einen Weg der nicht über Asphaltstraßen führt und direkt hinter dem Hotel beginnt. Das Wetter war wieder total genial.

Blick ins Tal

Auf dem Weg kamen wir an einer Feuchtwiese vorbei auf der einige Knabenkräuter blühten. Ich vermute hier das Lappländisches Knabenkraut - Dactylorhiza lapponica. Aber sollte ich falsch liegen könnt ihr mich korrigieren...

Lappländisches Knabenkraut - Dactylorhiza lapponica

Lappländisches Knabenkraut - Dactylorhiza lapponica

Gewöhnliches Fettkraut - Pinguicula vulgaris in Blüte

Der Weg zieht sich weiter den Berg hinauf


Ab ca. 2.000 Metern Höhe änderte sich die Vegetation deutlich. Die Almwiesen wichen Almrosen.


großes Windröschen - Anemone sylvestris

Noch ein Blick ins Tal - beeindruckend

An der Rastkogelhüttn genehmigten wir und eine längere Pause und tranken Zillertaler Radler - man war das süffig / spritzig - meine Empfehlung.

Blick von der Terrasse der Rastkoglhüttn

Irgendwann machten wir uns dann wieder auf den Heimweg. Wir wählten den selben Weg wie für den Aufstieg.



Gegen 14:30 Uhr kamen wir wieder am Hotel an und gönnten uns dort noch ein Zilltertaler Radler und einen phantastischen Kaiserschmarn. Besser kann man eine so tolle Tour gar nicht abschließen.

Links: