Samstag, 13. Juni 2015

aus der Fototasche - Canon EF-S 10-18mm 1:4,5-5,6 IS STM

...Ultraweitwinkel für die 7DII...

Vor dem Pfingsturlaub hab ich mir noch schnell das EF-S 10-18mm IS STM von Amazon kommen lassen. Ich wollte unbedingt ein Weitwinkelobjektiv für Landschaftsaufnahmen mitnehmen.




Hier mal ein paar Daten zum Objektiv (Canon Produktseite):
  • Mehr auf jedes Bild bekommen mit dem Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv
  • Leicht zu transportieren dank kompaktem Design und geringem Gewicht
  • Kontinuierliche und praktisch geräuschlose Fokussierung beim Videodreh
  • Verwacklungsarme Fotos und Videos dank 4-Stufen-Bildstabilisator
  • Naheinstellgrenze von 0,22 m bringt Sie ganz nah ans Motiv

Das Objektiv hat umgerechnet (Canon Crop-Faktor 1,6) einen Bildwinkel wie ein 16-29 mm Objektiv an einer Kleinbild-Kamera. Für Landschaftsaufnahmen mit der 5D verwende ich sehr gern das EF 16-35, deswegen wollte ich diesen Brennweitenbereich auch für die 7D.

Das Objektiv wird komplett aus Kunststoff gefertigt. Selbst das Bajonett ist aus Kunststoff. Diese Tatsache macht das Objektiv sehr leicht (nur 240 Gramm). Es sitzt satt auf der 7D, da wackelt nichts. Der Zoomring ist breit, griffig und ist leichtgängig. Dem Objektiv fehlt eine Entfernungsscala, wem das wichtig ist bekommt diese mit ein paar Millimetern mehr Brennweite mit dem EF-S 10-22.
Canon hat in dem Objektiv einen Bildstabilisator verbaut. Der ist zwar fürs Fotografieren in dem Brennweitenbereich nicht unbedingt notwendig, ist aber fürs Filmen bestimmt prima. Ebenso gut fürs Filmen ist der geräuschlose STM-Antrieb.

Aber genug gequatscht - hier ein paar Bilder aus dem Zillertal...



Sonnenstern (7 Blendenlamellen) und Flares des EF-S 10-18mm

Schnappschuss einer Kreuzotter

eine der wenigen blühenden Orchideen die ich im Zillertal gefunden habe