Freitag, 26. Dezember 2014

die ersten verkauften Bilder

...ich freu mich so...

Es hat sich ergeben, dass drei Bilder vom "Kaffeeshooting" so gut ankamen, dass ich diese verkaufen konnte.


Nun musste ich mich deswegen auch mit dem Thema "Rechnung stellen" auseinandersetzen. Aber ein kurzer Anruf beim Finanzamt hat den nötigen Durchblick gebracht. Das Ganze kann ich unter meiner privaten Steuernummer, im Rahmen der Kleinunternehmerregelung ohne Ausweisung der Umsatzsteuer, abrechnen.
Bei der kommenden Lohnsteuerjahresabrechnung wird dann der erwirtschaftete Betrag als "Einkommen aus selbstständiger Arbeit" ausgewiesen.

Aber was verlangt man für ein Foto?

Ja, genau...?!?

Tja, da habe ich lange hin und herüberlegt. Ich habe im DSLR-Forum mal die entsprechenden Themen durchgelesen und bin recht schnell auf diese Honorartabelle im Internet aufmerksam geworden.

In diesem Fall habe ich mich Schlussendlich für 60,- Euro pro Bild entschieden. Das entspricht dem Wert den, laut Tabelle, die Bildzeitung auch zahlen würde.

Ob das jetzt zu viel oder zu wenig ist kann ich nicht beurteilen. Es ist auf jeden Fall wieder ein wenig Spielgeld für die Fotokasse.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Thema? 
Habt ihr schon Bilder verkauft?