Montag, 13. Oktober 2014

CamRanger und Windows

...ja das geht nun auch...

Mittlerweile sollten ja alle mitbekommen haben, dass man den CamRanger auch unter Android und Amazon kindle nutzen kann. Die entsprechenden Apps gibt es im Google Play Store oder bei Amazon.
Neu ist aber, dass man nun auch unter Windows 7 + 8 ein Programm installieren kann mit dem man alle Funktionen des CamRanger steuern kann.

Hierzu benötigt man als erstes mal die Windows Software von CamRanger und dann muss man seinen CamRanger eine neue Firmware (Version 8 ist die aktuelle) verpassen. Wie das geht wird hier erklärt.

ACHTUNG
Norton Internet Security erkennt die Software von CamRanger als Bedrohung. Entsprechende Warnungen können ignoriert werden wenn die Software von CamRanger.com stammt. Dave von CamRanger garantiert, dass die Pakete Viren- und Trojanerfrei sind!


So, gehen wir mal davon aus, dass die Installation und das Firmwareupdate erfolgreich waren dann könnt ihr euch mit dem PC oder Laptop auf das WLAN des CamRanger verbinden und die Funktionien wie gehabt nutzen.





Im Menü kann man über "Help" -> "Settings" die Einstellungen noch anpassen. Ich habe es mir so eingestellt, dass die Bilder nach der Aufnahme in ein Verzeichnis auf meinem PC übertragen werden.


In Lightoom kann man nun den Ordner überwachen lassen und neue Bilder automatisch in ein Verzeichnis importieren. So kommen die Bilder nach der Aufnahme automatisch nach Lightroom - cool oder?

Seit der Firmware Version 6 kann man den Camranger in ein WLAN-Netzwerk einbinden. Mit der Firmware 8 wurde das noch verbessert bzw. kleinere Fehler wurden behoben. Nun ist es möglich den CamRanger in sein eigenes WLAN zu integieren und dann Kabellos im eigenen Netzwerk, ohne sich umständlich in das CamRanger Netzwerk einzuwählen, sofort nutzen.

Die ganze Sache hat mich zwar drei Abende, ein paar mehr graue Haare und einige Mails mit Dave gekostet - aber ich kann nun berichten, dass ich es zum laufen gebracht habe. Hier mal eine Grafik wie ich es nun konfiguriert habe...


Im Mittelpunkt stehe meine FritzBox. Diese stellt das LAN- und das WLAN-Netzwerk zur Verfügung und ist gleichzeitig über das Telefonnetz mit dem Internet verbunden. Meinen PC habe ich per Kabel, die Smartgeräte per WLAN mit der FritzBox verbunden. Alle Geräte im Netzwerk dürfen miteinander reden - das ist wichtig, da sonst eine Verbindung bzw. die Kommunikation untereinander unmöglich ist.

Zusätzliche Vorteile dieser Verbindung:
  • Kein Netzwerkwechel notwendig. Alle Geräte können im FritzBox Netzwerk bleiben.
  • Alle Geräte haben während der Benutzung des CamRanger vollen Internetzugang. Beispielsweise können die JPG Bilder einer Fotosession direkt auf einen Onlinespeicher geschoben werden (DropBox zum Beispiel).

Nun muss dem CamRanger das WLAN der FritzBox beigebracht werden. Hierfür läd man sich hier die CamRanger Settings herunter. Man verbindet den CamRanger mit dem Netzwerkkabel direkt mit dem PC, startet den CamRanger und wartet bis das Gerät hochgefahren ist. Nun kann man...

ach - was quatsche ich eigentlich so viel?


So, nun noch in das eigene WLAN "Join"en und schon sollte es funktionieren.

Solltet ihr nun keine Verbindung zum CamRanger aufbauen können müsst ihr eure Firewall konfigurieren. Hier eine von "KOSCH" ins deutsche übersetzte Anleitung für die Windows Firewall. Die selben Einstellungen müssen in eurer Firewall (eventuell von einem anderen Anbieter) vorgenommen werden. Achtet darauf, dass diese Regeln in der Liste weit oben (besser ganz oben) stehen, weil sie dann besonders "wichtig" sind und nicht überschrieben werden.

Fazit:
Ich muss schon sagen, dass die Anpassungen nicht sonderlich leicht waren - aber jetzt wo es funktioniert finde ich es total genial. Das System "CamRanger" wird immer besser und da es nun auch plattformübergreifend genutzt werden kann wird die Fangemeinde hoffentlich immer größer. Ich für meinen Teil freue mich schon auf mein nächstes Indoorshooting - dann endlich Kabellos direkt in den PC :-)

Links: