Mittwoch, 11. Juni 2014

Vogel-Nestwurz - Neottia nidus-avis

...so ein Vollschmarotzer...

Heute zeige ich euch ein paar Vogel-Nestwurze - Neottia nidus-avis - die ich letztes Wochenende auf meiner Orchideenwanderung auf den Heimgarten gefunden habe. Bereits um 6:00 Uhr ging die Wanderung los. Anfangs über einen Forstweg, dann über einen alten Wanderweg quer durch den Wald. Gegen 7:00 Uhr kam ich an eine Stelle an der man wegen eines umgestürzten Baumes den Weg verlassen musste um drumherum gehen zu können. Dabei fand ich das erste Exemplar und musste natürlich sofort die Kamera zücken...



Nach ein paar verschiedenen Einstellungen ging es dann weiter auf dem Weg um nach weiteren ca. 10 Minuten wieder eine Gruppe dieser interessanten Orchideenart zu finden. Natürlich habe ich auch hier ein paar Bilder gemacht.
Fasziniert von diesen Funden sagte ich so zu mir "Tagesziel (eine neue Orchidee finden) erreicht - jetzt kann es nur noch besser werden..."




Die Orchidee ist, dadurch dass sie kein Chlorophyll enthält nicht auf die Photosynthese ausgelegt. Die Orchidee lebt als Vollschmarotzer vollständig von einem Pilz der wiederum von den Bäumen in der Umgebung lebt. Die Pflanze benötigt mehrere Jahre bis zur Blüte. Anschließend zerfällt das Rhizom von der Mitte aus. Aus Randwurzeln entwickeln sich dann neue Pflanzen die dann wieder mehrere Jahre bis zur Blüte benötigen.
Ich fand sie ausschließlich im Buchenwald. In Waldteilen, in denen es nur Nadelbäume gibt, ist die Orchidee nicht zu finden. Eventuell ist der Boden zu sauer für den Pilz oder der Pilz lebt nur von Laubbäumen?

Die Bilder sind jetzt nicht perfekt freigestellt und auch im Umfeld wurde nicht aufgeräumt. Die Bilder dokumentieren die Pflanzen wie vorgefunden - ich habe keine Manipulation am Standort vorgenommen.

Weitere Funde des Tages zeige ich euch in den kommenden Tagen...

Links: