Freitag, 30. Mai 2014

Canon MP-E 65mm f/2.8 1-5x Macro

...nah, näher, MP-E 65mm...

Das Canon MP-E 65mm f/2.8 1-5x Macro ist eine Ausnahmelinse die sogar Fotografen aus dem anderen Lager (Nikon) an ihre Kameras adaptieren.

Warum?

Während normale Makroobjektive einen Abbildungsmaßstab bis zu 1:1 ermöglichen bietet das Canon MP-E 65mm Abbildungsmaßstäbe von 1:1 bis 5:1. Das bedeutet, dass man Motive in bis zu fünffacher Vergrößerung fotografieren kann. Deswegen wird es auch Lupen- und nicht nur Makroobjektiv genannt.


Seit einiger Zeit interessiere ich mich für dieses Objektiv weil ich immer wieder Bilder im Internet sehe die mit dieser Linse gemacht wurden. Der erreichbare Abbildungsmaßstab ist echt beeindruckend - und genau das macht diese Linse so besonders.

Ich hatte nun die Möglichkeit mir das Objektiv für ein paar Tage auszuleihen.

Das Arbeiten mit dem Objektiv ist eine Herausforderung. Das Objektiv hat keinen Autofokus. Die Scharfstellung erfolgt über den Abstand zum Motiv.
Beim Suchen des Motivs im Sucher ist Übung angesagt. Es ist vergleichbar mit einer 600mm Brennweite einen fliegenden Vogel am Himmel zu finden - also alles andere als einfach.
Entsprechend schwierig ist die Bildkomposition - jeder Atemzug verstellt den Bildausschnitt so sehr, dass nichts mehr passt und man von vorne beginnen kann. Man ist gut beraten mit einem Stativ und einem Makroschlitten zu arbeiten. Nur spielen da unsere lebenden Protagonisten oftmals nicht mit. Dann bleibt einem nur die ISO hochzuschrauben und Freihand mit Dauerfeuer sich die Schärfeebene an die richtige Stelle zu wackeln...

So genug gequatscht - hier ein paar Bilder die mit dem Canon MP-E 65mm f/2.8 1-5x Macro entstanden sind...
Trockenrasen-Knotenameise - Myrmica scabrinodis
vierfache Vergrößerung

Storchenschnabel - Geranium robertianum
fünffache Vergrößerung

Ameisenspringspinne - Synageles venator
ca. dreifache Vergrößerung

Ameisenspringspinne - Synageles venator
ca. zweifache Vergrößerung

Heliophanus spec.
ca. vierfache Vergrößerung

Heliophanus spec.
fünffache Vergrößerung

Rindenspringspinne - Marpissa muscosa
Freihandstack aus sechs Einzelbildern

Rindenspringspinne - Marpissa muscosa

Rindenspringspinne - Marpissa muscosa

Rindenspringspinne - Marpissa muscosa

Fazit:
Mein Freund meinte, dass das Arbeiten mit dem Objektiv sehr schwer sei. Nach meinen Versuchen kann ich ihm nur zustimmen...! Aber der MP-E Virus hat mich definitiv befallen - nicht gut...!

Links: