Sonntag, 4. Mai 2014

aus der Fototasche - Hyperdrive Colorspace UDMA2

...mobiler Datenspeicher...

Was macht man eigentlich, wenn einem der Speicher im Urlaub ausgeht? Klar sollte das nicht passieren - aber was ist wenn? Diesem Gedanken gehe ich nun schon seit einiger Zeit nach...

Der diesjährige Familienurlaub geht an die Ostsee und ich weiß jetzt schon, dass ich dort wieder eine Menge Fotos machen werde. Bereits letztes Jahr wurde der Speicher eng, nun aber habe ich vor den einen oder anderen Zeitraffer aufzuzeichnen, was das "Problem" verschärfen wird.

Ich überlegte mir anfangs, mir noch zwei/drei 32GB CF-Karten kaufen werde, in der Hoffnung, dass das dann reicht. Aber sicher kann man auch damit nicht sein. Außerdem würden die zusätzlichen Karten das ganze restliche Jahr nur herumliegen.

Am Besten wäre eine Art Speicherkarten-Verleih-Service...!

Aber so was ist mir nicht bekannt (ist das eventuell eine Geschäftsidee?) deswegen schaute ich mich nach einer Alternative um.

Ich fand schnell dieses Gerät von Intenso.
Intenso Memory 2 Move Max WiFi Datenlesegerät

Das ist im Grunde ein Kartenleser mit WLAN auf den man via App zugreifen und mit einer zusätzlichen externen Festplatte auch Daten übertragen kann. Hört sich gut an - und der Preis von ca. 40,- Euro ist auf jeden Fall interessant - Blöd ist aber, dass das Gerät nur SD-Karten und USB-Sticks auslesen kann. Ich brauche/suche aber eine Lösung mit CF-Karten. Auch fand ich die Lösung mit der zusätzlichen Festplatte, da man nur auf diese speichern kann, irgendwie unvollkommen.

Also suchte ich weiter...

Ich bin nun bei diesem Gerät gelandet. Es ist der Hyperdrive Colorspace UDMA2. Das ist ein Gerät zum auslesen von SD- und CF-Karten auf die eingebaute Festplatte. Es läuft mit einem Akku und wäre somit autark nutzbar. Auf dem Gerät läuft ein einfaches Betriebssystem (Samba) mit dem man die Datenübertragung steuern, die Daten verwalten und auf dem 3,5 Zoll großen Farb-Display (480 x 320 Pixel) sogar RAW Dateien betrachten kann. Außerdem kann man mit dem Gerät gelöschte Dateien von den Speicherkarten wiederherstellen - wie gut das funktioniert kann ich aber noch nicht sagen.


Ich habe mich für der Version mit 1 TB Festplatte entschieden.

Warum?

...nicht dass ich vorhabe so viele Bilder zu schießen - ich habe es mir halt eingebildet - und wie sagt der Paddy (www.neunzehn72.de) immer "haben ist besser als brauchen"...

Im Lieferumfang enthalten sind:
  • Hyperdrive Colorspace UDMA 2
  • 1 TB Samsung ST1000LM024 Momentus (verbaut)
  • inkl. WiFi Adapter 802.11b/g/n
  • Netzteil
  • USB-Kabel (um die Daten auf den PC auszulesen)
  • kleiner Schraubendreher (zum Austausch von Akku oder Festplatte)
  • Handbuch
Nun liegt das Gerät vor mir und ich spiele die ersten Daten drauf. Das zeigt schon, dass das Gerät auf Einfachheit ausgelegt ist. Ohne das Handbuch gelesen zu haben kann man das Gerät verwenden.

Ich möchte in der nächste Zeit das Gerät kennen lernen. Ich möchte wissen
  • wie lange dauert die Übertragung großer Datenmengen, 
  • wie lange hält der Akku, 
  • wie sicher sind die Daten, 
  • wie läuft die Übertragung auf den PC...?

Diesen Fragen gehe ich dann jetzt in den nächsten Wochen nach. Ich werde alle Speicherkarten erstmal auf den UDMA2 speichern und von dort aus auf den PC importieren. Ist zwar etwas umständlich - aber nur so kann ich die Zuverlässigkeit des Gerätes testen und damit Erfahrungen sammeln.

Ich schreibe immer nur speichern und nicht sichern. Grund ist, dass für eine Sicherung immer mindestens zwei physikalische Speicherorte vorausgesetzt werden. In meinem Fall soll der UDMA2 die Speicherkarten auslesen damit ich diese danach löschen kann.

Somit habe ich dann nur einen Speicherort meiner Bilder, was laut Definition keine Sicherung darstellt. Das heißt, wenn die Festplatte kaputt gehen sollte oder das Gerät selbst die Daten schreddert sind sie verloren...

Ich werde nun ein paar Erfahrungen mit dem Gerät sammeln und dann hier einen Bericht darüber schreiben.

Links: