Freitag, 7. Februar 2014

CamRanger Zeitrafferbug

...es geht immer noch nicht...

Gestern habe ich den CamRanger direkt an die 40D angeschlossen um den PT-Hub als Fehlerquelle einzugrenzen. Ziel sollte es sein, dass ich mit dem CamRanger direkt einen Zeitraffer fehlerfrei abgearbeitet bekomme. Ich habe also einen Zeitraffer in Auftrag gegeben und bei diesem Versuch mit absicht die Verbindung mit dem Smartgerät getrennt. Da der CamRanger ja selbständig den Auftrag abarbeitet sollte das ja kein Problem sein.

Ergebnis:
1000 Bilder in Auftrag gegeben - 515 Bilder auf der Speicherkarte (sJPG) - MIST ist also doch der CamRanger und nicht der PT-Hub...!

Dann habe ich das Smartgerät wieder Verbunden und habe einen neuen Auftrag gestartet (die Kamera nicht angefasst!). Diesmal habe ich die Verbindung zwischen CamRanger und Smartgerät bestehen lassen.

Ergebnis:
1000 Bilder in Auftrag gegeben - 1000 Bilder auf der Speicherkarte (sJPG)

Hmm - Dave weiß auch nicht mehr weiter...

Wir versuchen gerade USB-Probleme und Kameraeinstellungsfehler auszuschließen...

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, warum ich denn während eines Zeitraffers das Smartgerät vom CamRanger trenne - in meiner Anleitung habe ich doch geschrieben, dass ich die Einstellungen wärend der Aufnahmen kontrolliere.

Es gibt Zeitraffer die benötigen keine permanente Überwachung (z. B. unter Tags würde ich die Einstellungen nicht ändern oder wenn man unter künstlichem Licht arbeitet auch nicht). Auch kann es mal vorkommen, dass die Akkuladung des Smartgerät eine permanente Überwachung nicht mitmachen würde. Dann soll der CamRanger, trotz nicht verbundenem Smartgerät, den Auftrag ordentlich abarbeiten.

Ein Kabeltimer mit den selben Einstellungen erzeugt ja auch keinen Fehler!

EDIT:
Es lag an einem defekten USB-Kabel und nicht am CamRanger!