Montag, 27. Januar 2014

Bilder vom Wallberg

...sogar mit Schnee...

Es war windig, kalt und nebelig, trotzdem hat es acht total motivierte Teilnehmer nicht davon abgehalten am Samstag Morgen um 8:30 Uhr, per Seilbahn, auf den Wallberg zu fahren um dort ein paar Stunden gemeinsam zu fotografieren. Am Vortag hat es den benötigten Schnee auf die Landschaft geschneit, sodass alles schön weiß, aber die Randbedingungen halt nicht optimal waren.

Los ging es nahe der Bergstation mit Schneeverwehungen. Hier ging es erstmal grundsätzlich um die Kameraeinstellungen und wie man die Formen im Schnee auf den Sensor bringt.

Dann sind wir weiter Richtung Gipfel gestiegen - als uns eine Lücke in der Wolkendecke einen tollen Blick auf den Tegernsee und die Umgebung ermöglichte. Dort haben wir eine halbwegs stabile Stelle aufgesucht und die Kamera gezückt.



Währenddessen haben sich zwei Gleitschirmflieger über uns fertig gemacht, und als die Beiden dann soweit waren war die Lücke in der Wolkendecke schon wieder zu. Deswegen mussten wir den Start im Nebel fotografieren.

 

Anschließend stiegen wir weiter auf in Richtung Gipfel. Mit ein paar Foto- und Verschnaufpausen waren wir dann auch bald am Gipfelkreuz. Dort habe ich dann erst ein Panorama erstellt und dann, es war ja alles schon aufgebaut, habe ich ein Gruppenfoto von uns Gipfel-"Stürmern" gemacht.


Danach haben wir unsere Sachen gepackt und sind wieder Richtung Panoramarestaurant gegangen und haben dort gegessen, getrunken, gequatscht und die Bilder am Laptop besprochen.
Viel zu schnell war die Zeit vergangen und wir mussten uns sputen, die letzten Gondeln ins Tal zu bekommen.

Ich fand den Fotokurs wieder einmal sehr gelungen. Auch wenn das Wetter nicht optimal war konnten wir doch einige gute Aufnahmen mit nach Hause nehmen. Zusätzlich habe ich wieder ein paar interessante Leute kennen gelernt.

Links: