Mittwoch, 18. Oktober 2017

bunte Bäume

...überall...

Die Vielfalt an Formen und Farben ist echt beeindruckend.






Hier habe ich mich mal mit dem selben Motiv, von der selben Stelle aus fotografiert, gespielt. Herausgekommen sind drei unterschiedliche Bilder.





Sonntag, 15. Oktober 2017

Neue Objektive von Canon

...ich hab es mal wieder nicht mitbekommen...

bereits am 29.08. hat Canon vier neue Festbrennweiten der L-Serie vorgestellt.

  • EF 85mm f/1.4L IS USM
  • TS-E 50mm f/2.8L Macro 
  • TS-E 90mm f/2.8L Macro
  • TS-E 135mm f/4L Macro



Das 85er ist ein typisches Objektiv in der Portraitfotografie. Das Neue reiht sich zwischen das 85mm f/1.8 und dem 85mm f/1.2

Das TS-E 50mm und das TS-E 90mm ersetzen die betagten TS-E 45mm und TS-E 90mm. Mit dem TS-E 135mm f/4L Macro wird die Reihe der Tilt-Shift Objektive erweitert.

Mehr Informationen könnt ihr dem Pressetext entnehmen.

Links:

Freitag, 13. Oktober 2017

Herbstbilder aus dem Bach

...ich hab noch ein paar Bilder...

Der Tag am großen Ahornboden war sehr produktiv. Ich habe eine ganze Menge guter Bilder mitgebracht, die ich euch gern zeigen möchte.

Heute präsentiere ich euch das Bild aus dem Rissbach. Direkt am Parkplatz bin ich in den Bach gestiegen und habe diese schöne geschwungene Linie des Baches gesehen. Ich dachte mir, dass wäre doch ein geniales Bild. Ich habe euch bereits das Making of auf Instagram und Facebook gezeigt - hier kommt jetzt das fertige Bild mit Pol- und Graufilter.


Na ja - vor Ort sah das mit der geschwungenen Linie viel imposanter aus - hier im fertigen Bild kommt es leider nicht so rüber. Offensichtlich war meine Position zu niedrig.




Mittwoch, 11. Oktober 2017

Y-Modelle Produktfotografie

...im Auftrag...

Meinen Freund Michael fragte mich letztens, ob ich für ihn ein paar seiner neuen Zinnmodelle fotografieren könnte. Da die Bilder in seinem Onlineshop und auch in einer Modellbauzeitschrift verwendet werden sollen und der Abgabetermin für die Bilder schon in drei Tagen ist, musste ich mir am Samstag Vormittag die Zeit nehmen und die Figuren ablichten.

Ein Teil der Figuren war roh und der andere Teil bereits bemalt. Beide Versionen waren auf Holzplatten in Pose befestigt. Sie sollten möglichst ideal ausgeleuchtet und natürlich scharf abgelichtet werden.

Die ersten Bilder machte ich mit Michael am Telefon und habe ihm die Ergebnisse direkt online zur Verfügung gestellt. So konnte er seine Wünsche und Anmerkungen zu den Bildern direkt in die Produktion der Bilder einfließen lassen und die Bilder wurden so wie er sie haben wollte.